Archiv - Wasser predigen

Rückzahlung von Fraktionszuwendungen für 2012

Rückzahlung von Fraktionszuwendungen für 2012 07.05.2013

Rückzahlung 2012

Das 13. Jahr in Folge haben wir einen Teil unserer Fraktionszuwendungen zurückgezahlt.

Trotz der vom Rat der Stadt Remscheid beschlossenen 10%igen Kürzung der Fraktionszuwendungen sind wir mit dem Budget ausgekommen und konnten sogar noch 3820,27 Euro zurückzahlen. Weiterlesen »

Über 37.000 € / Jahr könnten eingespart werden

Über 37.000 € / Jahr könnten eingespart werden 08.05.2011

Angefangen hatte es schon im März 2010. W.i.R. hatten die Verwaltung gebeten uns zu sagen welche Einsparrungen für die Stadtkasse möglich sind, wenn die Entschädigungsverordnung für Politiker veränder wird. Die Antwort war ablehnend. Weiterlesen »

Weniger ist oft mehr!

Weniger ist oft mehr! 26.11.2010

 
 
W.i.R. haben uns erlaubt an unsere Ratskollegen von den Fraktionen der Gestaltungsmehrheit (SPD, FDP und Grüne)  folgenden Brief zu schreiben

Wasser predigen - Wein trinken

Wasser predigen - Wein trinken 22.11.2010

Mai 2010

Das 10. Jahr in Folge haben W.i.R. einen Teil unserer Fraktionszuschüsse (2 640 € rund 5%), welche die W.i.R.-Fraktion vom Bürger im Jahr 2009 bekommen hat, zurückgezahlt. In Anbetracht der prekären Haushaltssituation der Stadt Remscheid und unserer Glaubwürdigkeit gegenüber anderen Zuschussnehmern halten wir es für selbstverständlich mit den städtischen Zuschüssen verantwortungsvoll umzugehen. Weiterlesen »

Reduzierung der Fraktionszuwengungen abgelehnt

Reduzierung der Fraktionszuwengungen abgelehnt 01.03.2010

Wasser Predigen- Wein trinken (9)

In der laufenden Diskussion um Einsparungen ist (fast) völlig untergegangen, dass CDU, SPD, FDP, B90/Die Grünen und Die Linke unseren Antrag auf Reduzierung der Fraktionszuwendungen um 10% abgelehnt haben. W.i.R. werden im Juli 2010 den Antrag wieder einbringen. Aufgrund der Reduzierung der Ausschüsse (Finanzausschuss, Sportausschuss) sowie deutlich weniger Sitzungen und der Begrenzung der anrechenbaren Fraktionssitzungen (30 pro Jahr) bietet sich eine weitere Sparidee Weiterlesen »

Selbstbedienung bei Aufsichtsratsmandaten

Selbstbedienung bei Aufsichtsratsmandaten 01.09.2009

September 2009

Erinnern Sie sich noch daran, dass der Rat gegen unsere Stimmen die Aufsichtsratsbezüge der Stadtwerkegremien um über 50% - Wasser predigen - Wein trinken (5) und der GEWAG um bis zu 200% erhöhte? Erinnern Sie sich noch daran, dass der Rat die Arbeitnehmervertreter Weiterlesen »

Rückzahlung der Fraktionszuwendungen für 2008

Rückzahlung der Fraktionszuwendungen für 2008 01.05.2009

Mai 2009


Das 9. Jahr in Folge haben W.i.R. einen Teil unserer Fraktionszuwendungen zurückgezahlt. Rund 6,75% der Fraktionszuschüsse, welche die W.i.R. - Fraktion vom Bürger im Jahr 2008 Weiterlesen »

W.i.R. bezahlen unsere Dienstreisen selbst

W.i.R. bezahlen unsere Dienstreisen selbst 01.06.2008

Juni 2008


Immer dann, wenn ein Mitglied der W.i.R.-Fraktion auf "Dienstreise" geht, entstehen für die Stadt Remscheid keine Kosten. Sei es zur Expo Real oder zu einer Partnerstadt wie in Kürze nach Weiterlesen »

Maßvolle Anpassung- bitte nur 50% mehr!

Maßvolle Anpassung- bitte nur 50% mehr! 01.02.2008

Februar 2008

Häufiger äußerten wir Unverständnis über das Verhalten unserer politischen Kollegen. Uns wurde purer Populismus vorgeworfen, als wir forderten innerhalb des Sparpaketes auch bei Weiterlesen »

W.i.R. spenden unsere Erhöhung der Aufwandsentschädigung

W.i.R. spenden unsere Erhöhung der Aufwandsentschädigung 01.09.2007

September 2007:  Wasser predigen- Wein trinken (3)

Immer wieder werden wir von der Bezirksregierung (als verlängerter Arm der Landesregierung) aufgefordert, konsequent zu sparen. Es wird uns die Gewährung von Zuschüssen für Sportvereine in Höhe von 6.000 Euro verwehrt. Wir werden gezwungen, die Kindergartenbeiträge zu erhöhen. Wir werden erpresst, die Steuern zu erhöhen. Wir werden ermahnt, alle Rödl - Vorschläge umzusetzen. Die Liste könnten wir mit vielen Beispielen fortsetzen. Und was macht die Landesregierung? Sie erhöht die Aufwandsentschädigungen für Ratsmitglieder und Bezirksvertreter. Das sind Weiterlesen »