Archiv - Startartikel

WiR berichten aus dem BUKO vom 06.06.2017

WiR berichten aus dem BUKO vom 06.06.2017 06.06.2017

Der Katastrophenschutz kann, dank der vielen Helferinnen und Helfer in den Hilfsorganisationen gewährleistet werden.
- Zur Umsetzung der Verwaltungsvorschrift "Tempo 30 vor sozialen Einrichtungen" wartet man noch die angekündigten Leitfäden ab und wird dann nach Stadtteilen vorgehen.
- Die Anfrage der W.i.R. zu Problemimmobilien wurde auf Bitten der Verwaltung in die nächste Sitzung geschoben.
- Zur Anfrage der CDU zur Kölner Straße lagen keine neuen Erkenntnisse vor. Die TBR und die Verkehrsbesprechung benötigen noch Zeit.
- Die Änderung der Ordnungs- und SicherheitsVO, welche das Grillen und das Führen von Hunden in unseren Parkanlagen regulieren sollte, konnte im Ausschuss keine Mehrheit an Zustimmung gewinnen, da für den Bezirk Alt-Remscheid kein Vorschlag der Verwaltung für einen Grillplatz vorliegt. Das Abstimmungsergebnis lautete 8/8.

Kurzbericht aus dem Schulausschuss vom 31.05.2017

Kurzbericht aus dem Schulausschuss vom 31.05.2017 31.05.2017

Tagungsort : OGS Freiherr vom Stein Schule Lennep

Top 4 Vorstellung Schule
-fast 150 Jahre alt mit wechselnder Geschichte
-Gut aufgestellte OGS mit viel Bewegungsraum links und rechts der Hardtstr.
-zahlreiche OGS-Angebote u.a. mit Sportbund, vertiefte Leseförderung

Top 5 Grundreinigung an Schulen
-Vorlage wurde wegen spätem Eingang zurückgestellt Weiterlesen »

Kurzbericht aus dem HA vom 11.05.2017

Kurzbericht aus dem HA vom 11.05.2017 12.05.2017

1. Sicherheitsauflagen bei Veranstaltungen in Remscheid
- Keine Kostenbelastung der Vereine / Ehrenamtler ("Terrorabwehr“ ist Staatsaufgabe)
- gemeinsamer Prüfauftrag an die Verwaltung: Konzept unter Mitarbeit der Beteiligten zu entwickeln
- Einbeziehung der Polizei in die Verantwortung
- Koordination im Städtedreieck
- Einschätzung der Gefahrenlage im Bergischen Städtedreieck
- Genehmigungsverfahren ,die Planbarkeit garantieren

2. Strategische Personalplanung
Kritik wies OB mit ausführlichen Ausführungen zurück. In der Diskussion wurde von der W.i.R. Prozessoptimierung/Aufgabenkritik und abteilungsübergreifende Kommunikation gefordert.

3. Die vielen Anfragen (9), teilweise Wahlkampf geschuldet, wurden ohne Diskussion zur Kenntnis genommen

4. Projekt Hackenberg wurde mit einer Neinstimme auf den Weg gebracht.

5. die weiteren TOP´s wurden ohne Diskussion beschlossen.

Kurzbericht aus der BV 2 – Süd vom 03.05.2017

Kurzbericht aus der BV 2 – Süd vom 03.05.2017 04.05.2017

Die aus unserer Sicht wichtigsten Punkte:

- Unsere Anfrage zur Stadtgebietsaufteilung im Einzelhandelskonzept -gehört das Kaufland zu Süd oder Alt-Remscheid- wird geprüft.
- Neuenhof: Straßenbau – und Parkraumkonzept wird von der Verwaltung zurzeit erstellt, Gespräche mit der GEWAG laufen.
- Baumscheibe auf Straße Ehringhausen: Laut Verwaltung soll die Baumscheibe wieder verschwinden. Wann und durch wem dies erfolgt, konnte in der gestrigen BV keiner beantworten.
- Der Fußgängertunnel an der Unterführung soll geschlossen werden.
- Zurzeit wird ein Konzept für den „Durchstich“ Intzestraße – Lenneper Straße erstellt.
- Die BV 2 regt an, dass die demnächst neu erstellte Straße zum Obi nicht nur als Anfahrt sondern auch als Ausfahrt genutzt werden soll, damit die Kreuzung am Kaufpark –Industriestraße/Greulingstraße – entlastet wird.
- Der BV10 möchte gern am Sportplatz Neuenkamper Straße bleiben. Der RSV ist bereit, an dieser Sportstätte festzuhalten. In wie weit eine Realisierung eines Kunstrasenplatzes möglich ist, muss noch geklärt werden.

Bewerberbuch 2016

Bewerberbuch 2016 13.05.2016


Im Rahmen des neuen Projektes „Passgenaue Besetzung“ des BZI ist das Bewerberbuch 2016 entstanden.
Hier werden junge Menschen mit ihren Stärken und Potenzialen vorgestellt, die auf dem Weg in eine Berufsausbildung sind.

Sie sind herzlich eingeladen, im Bewerberbuch zu stöbern.
Das BZI freut sich, wenn es zur Besetzung von Ausbildungsstellen und somit zur Stärkung der hiesigen Wirtschaft und zur langfristigen Sicherstellung des Fachkräftebedarfes kommen würde.

Das Bewerberbuch finden Sie auch auf www.bzi-rs.de

Spende statt Weihnachtspost

Spende statt Weihnachtspost Dezember 2014

Weihnachten 2014

Traditionell gibt es keine Weihnachtpost von uns und das ist inzwischen im 11. Jahr eine Selbstverständlichkeit geworden. Diesmal erhält der Tierschutzverein für Remscheid und Radevormwald e.V. unsere Spende als Anerkennung für seine vorbildliche Arbeit.

Der Tierschutzverein setzt sich seit 1886 zum Schutz der Tiere in Remscheid, Radevormwald und Umgebung ein. Die Hauptaufgabe des Vereins, ist die Unterhaltung des Tierheims an der Schwelmer Straße in Remscheid-Lennep. Außerdem werden verschiedene Projekte erhalten, um den besten Freunden des Menschen ein artgerechtes, tierisches Leben zu ermöglichen.

Gerne helfen wir dabei und im Interesse des engagierten Vereins würden W.i.R. uns über eine Veröffentlichung freuen und bitten sie ausdrücklich, diese Initiative auch redaktionell zu begleiten.

Sehen Sie hier die Spenden der vergangenen Jahre! Weiterlesen »

Kaffeeklatsch bei der W.i.R.

Kaffeeklatsch bei der W.i.R. 04.06.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

W.i.R. werden im Rahmen des „Pfingsttrödelmarktes Hindenburgstraße“ am Sonntag, den 08.06.2014, einen „Tag der offenen Tür“ in unserer Geschäftsstelle (Hindenburgstraße / Ecke Beethovenstraße) anbieten. W.i.R. werden von 11.00 – 17.00 UHR für alle Interessierten frischen Kuchen, warmen Kaffee und kalte Getränke zu vernünftigen Preisen bereithalten.
Weiterlesen »

Verkehrsgutachten: Unvollständig und unglaubwürdig!?

Verkehrsgutachten: Unvollständig und unglaubwürdig!? 16.05.2014

Basis des Verkehrsgutachtens der Ingenieursgesellschaft für Verkehrswesen mbH Brilon Bondzio Weiser zum Designer Outlet Center in Lennep ist die Zählung des Verkehrsaufkommens im Individualverkehr an 22 Knotenpunkten (KP) gemäß Bild.

  Weiterlesen »

Verkehrszählung zum DOC - W.i.R. benötigen IHRE Hilfe

Verkehrszählung zum DOC - W.i.R. benötigen IHRE Hilfe 11.04.2014

In den letzten 2 Wochen führten W.i.R. in Lennep am Knotenpunkt Ring Straße / Rader Straße einige Male Verkehrszählungen durch.

Der Gutachter ermittelte in seinem Gesamtbetrachtungszeitraum zwischen 10 Uhr und 18 Uhr folgende "Spitzenverkehrsstunden": Weiterlesen »